Tagesaktueller Rhenium-Preis

Rhenium-Chemie » Darstellung

Der Grundstoff für die Gewinnung von Rhenium sind Molybdänerze, insbesondere Molybdänit. Werden diese im Zuge der Molybdängewinnung geröstet, reichert sich Rhenium als flüchtiges Rhenium(VII)-oxid in der Flugasche an. Dieses kann mit ammoniakhaltigem Wasser zu Ammoniumperrhenat (NH4ReO4) umgesetzt werden.

mathrm {Re_{2}O_{7}+H_{2}O+2 NH_{3}longrightarrow 2 NH_{4}ReO_{4}}

Das Ammoniumperrhenat wird anschließend bei hohen Temperaturen mit Wasserstoff zu elementarem Rhenium reduziert.

mathrm{2 NH_4ReO_4 + 4 H_2 longrightarrow 2 Re + N_2 + 8 H_2O}

Die Hauptproduzenten waren 2006 Chile, Kasachstan und die Vereinigten Staaten, die Gesamtmenge an produziertem Rhenium belief sich auf etwa 45 Tonnen. 2013 betrug die Gesamtmenge des produzierten Rheniums 48,9 Tonnen; Hauptproduzenten waren Chile (25 t), Polen (7,5 t), die Vereinigten Staaten (7,1 t) sowie Usbekistan (5,5 t). Der USGS gibt als Preis für Rhenium 4.720 USD je kg im Jahre 2010 und 3.160 USD je kg für 2013 an.

 
Impressum | © 2013, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Rhenium-Chemie » Darstellung